• Lungenfacharzt München
    Dr. Schnell

    Lungen- u. Bronchialheilkunde
    Allergologe - Schlafmedizin - Umweltmedizin




  • Praxis in der Neuhauser
    in München - Fußgängerzone
    Eingang in der Passage




  • Lungen- u. Bronchialheilkunde
    Allergologie • Umweltmedizin
    Schlaf-Apnoe-Diagnostik




  • Lungenarzt München
    Dr. med. Rudolf Schnell




  • Lungenheilkunde, Bronchialheilkunde
    Dr. med. Rudolf Schnell




  • Lungenfacharzt München
    Dr. Schnell

    Lungen- u. Bronchialheilkunde
    Allergologe - Schlafmedizin - Umweltmedizin




  • Praxis in der Neuhauser
    in München - Fußgängerzone
    Eingang in der Passage




  • Lungen- u. Bronchialheilkunde
    Allergologie • Umweltmedizin
    Schlaf-Apnoe-Diagnostik




  • Lungenarzt München
    Dr. med. Rudolf Schnell




  • Lungenheilkunde, Bronchialheilkunde
    Dr. med. Rudolf Schnell

Aktuelles - Termine

Bzgl. SARS-CoV-2 / Corona-Virus: 

Wir kümmern uns um Ihre / unsre Sicherheit und die Einsatzfähigkeit der Praxis (Stand 23.3.2020):
- Wir versuchen Corona-pos. Pat. nicht in der Praxis mit den vielen Ansteckungsgefahren zu betreuen, sondern in erster Linie über Telefon oder bald auch über Video-Sprechstunde. Bitte helfen Sie mit und geben Sie auf unsere Fragen ehrliche Antworten! Wenn eine Behandlung unumgänglich ist (Notfall!) versuchen wir es so einzurichten, dass es zu keinem Kontakt mit anderen Patienten kommt. Dies ist nur solange wir Schutzkleidung haben möglich. Bei Kontakt mit pos. getesteten Patienten ohne Schutzkleidung fällt unsere Praxis wg. Quarantäne komplett aus. Wir können dann keinem Patienten mehr helfen. 
Wenn Sie einen Test brauchen, können Sie diesen in begründeten Fällen auch über die Telefonnummer  116117 beantragen (Hausbesuch durch den ärztlichen Notdienst nach Prüfung durch den Dienstarzt / dauert aber aktuell durchaus länger!!). Evtl. kommt auch eine "Drive-in Station in Frage. Dort nur mit Termin!!

- Die Mitarbeiterinnen und der Arzt tragen jetzt bei Patientenkontakt ständig die Schutzmaske, unabhängig vom Patienten. 
- Wir haben die Sitzgelegenheiten in der Praxis ausgedünnt um Abstand zu gewährleisten. 
-  Wir beschränken die Zahl der gleichzeitig in der Praxis anwesenden Patienten auf 10. Evtl. bitten wir Sie, noch eine Weile in der Fußgängerzone herumzuspazieren. Sie kommen dann aber in der korrekten Reihenfolge an die Reihe, auch wenn Sie kurz weg waren. 
- Wir haben an die Rezeption Schutzscheiben gebaut, um die Mitarbeiterinnen dort zu schützen. 
- Wir haben eine Videogegensprechanlage  angebracht, über die wir mit Ihnen vor dem Betreten der Praxis kommunizieren können. Die Eingangstüre wird also nicht mehr sofort aufgehen, wenn Sie klingeln. Die Regeln für die Bedienung stehen auf dem Schild neben der Eingangstüre.
- Wir desinfizieren regelmäßig die Türklinken und Tischflächen. 
Wir bitten Patienten,
die eine Risikokonstellation hinsichtlich der Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus aufweisen (Unspezifische Allgemeinsymptome oder akute respiratorische Symptome wie Husten, Auswurf, Luftnot und + Aufenthalt in Regionen mit COVID-19-Fällen oder Kontakt zu einem Erkrankten bis max. 14 Tage vor Erkrankungsbeginn) sich unbedingt telefonisch bei uns anzumelden und nicht einfach in die Praxis zu kommen.
Wir können dann entsprechende Schutzmaßnahmen ergreifen um eine Ansteckung weiterer Personen, welche sich in der Praxis befinden (Patienten und Personal) zu verhindern. Gerade Patienten mit Vorerkrankungen an den Atemorganen weisen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der Erkrankung auf. Deshalb sollten Sie aus Solidarität mit diesen die genannten Regeln einhalten.
Auch droht im Falle einer Infektion eine vorübergehende Schließung der Praxis mit entsprechenden Nachteilen auch für Sie selbst.
Bitte halten Sie auch Rücksprache mit dem Hausarzt und/oder dem Gesundheitsamt (Tel.: 089/233-44740).

NEU!!!
Mittlerweile ist eine extra Schwerpunktpraxis auf der Theresienwiese eingerichtet. Die Betriebszeiten sind Mo.-So. 8:00 - 21:00 Uhr. 
Pat. mit Symptomen, die an eine Infektion mit dem COVID-19 denken lassen, können sich unter 089-6931 2000 dort zur Untersuchung anmelden. 

Eine weiter Hotline ist beim Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (Tel.: 09131/6808-5101)
eingerichtet.
Bedrohliche Situationen erfordern eine umgehende Einweisung ins Krankenhaus ohne vorherige Vorstellung in der Praxis über den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel.: 116 117) oder den Notarzt (112).

Liebe Patienten,
aufgrund der aktuellen Situation wird unsere Praxis mit Fragen zur Coronavirus Infektion überflutet. 
Wir können diese Anrufe und auch die Anfragen über e-mail nicht alle beantworten, ohne den Praxisbetrieb dadurch zu beeinträchtigen.
Wir bitten Sie, die weiter unten aufgeführten Hinweise zu beachten und vor allem über den eingeführten Link die Seite des Robert-Koch-Instituts aufzurufen. 
Dort werden die häufigsten Fragen umfassend und tagesaktuell beantwortet. 
Vieles lässt sich aufgrund der Aktualität der Erkrankung noch nicht abschließend einschätzen. 
Insbesondere bzgl. der Einordnung in Risikogruppen steht bislang nur fest, dass das Risiko mit steigendem Alter höher wird. 
Inwieweit Menschen mit gut eingestellten Atemwegserkrankungen (wie z.B. einem Asthma br.) betroffen sind, ist bislang nicht bekannt und wurde auch noch nicht näher untersucht. 
Es gelten hier die allgemein bekannten Verhaltensregeln.
Prophylaktische Krankschreibungen sind nicht vorgesehen. 
Die Entscheidung bzgl. Homeoffice muss mit dem Arbeitgeber abgesprochen werden.

Viele Fragen können sicher auch telefonisch geklärt werden. Falls es nicht möglich ist, uns telefonisch oder per e-mail zu informieren bitten wir Sie einen Mundschutz zu tragen, wenn sie die Praxis betreten und den Mitarbeitern umgehend über die Situation Bescheid zu geben. Wir verweisen bzgl. der aktuellen Situation auch auf die Informationen des Robert-Koch-Institutes, die laufend aktualisiert werden: 
Sehr hilfreich für viele Fragen auch dieser link zur Europäischen Pneumologengesellschaft (leider nur in Englisch):
Vielen Dank für Ihre Kooperation in dieser auch für uns ungewohnten und schwierigen Situation!
Ihr Praxisteam Dr. Schnell

Wichtige Mitteilung der LOT e.V. für COPD / O2  Patienten: 

Die Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V stellt ab Montag den 23.03.2020 folgende Beratungszeiten für Betroffene von Lungenerkrankungen und deren Angehörigen zur Verfügung:
Mo, Mi, Fr  von 9.00 – 12.00 Annette Hendl 
080717289511
Di und Do  von 9. 00 – 12.00 Ursula Krütt – Bockemühl
0821783291
Mo, Mi, Fr,  von 15.00 – 17.00 Margrit Selle 
04207 9092243
Di, Do von 15.00 – 17.00 Norbert Weigand Schönnagel 
09163 997101 
Am Samstagvormittag  von 9.00 – 12.00 Uhr Edda Kulpe
0561 5297651
Am Sonntagnachmittag von 14.30 – 17.30 Uhr Evi Praetorius
089 184502
Außerdem bietet Ursula Krütt – Bockemühl jetzt auch einen täglichen Chat  für Mitglieder auf der Homepage von unserem Verein an. Viele Betroffene sind verunsichert oder allein und suchen Hilfe. Damit alle die kein Internet zur Verfügung haben auch Hilfe bekommen, haben sich Gruppenleiter aus ganz Deutschland bereit erklärt hier mitzuhelfen.Wir möchten herzlich darum bitten, sich zeitlich etwas zurückzuhalten um auch anderen Betroffenen die Möglichkeit des Kontaktes zu geben. Außerdem möchten wir ausdrücklich darum bitten, dass die angegebenen Telefonzeiten eingehalten werden, da diese Nummern Privatanschlüsse sind und nicht den ganzen Tag zur Verfügung stehen. Danke für ihr Verständnis.

Lungenfacharzt München, Dr. Schnell

Willkommen auf der Internetseite der Praxis für Lungenheilkunde, Bronchialheilkunde (Pneumologie), Allergologie, Umweltmedizin und Schlaf-Apnoe-Diagnostik, Dr. med. Rudolf Schnell in München in der Neuhauser Straße 15/II in der Fußgängerzone zwischen Marienplatz und Stachus / Zentrum in der Innenstadt.

Hier ein kurzer Überblick über die Leistungen, die ich als Internist mit dem Schwerpunkt "Lungen- und Bronchialheilkunde" (andere Bezeichnungen sind Lungenarzt, Lungenfacharzt oder Pneumologe) in meiner Praxis im Zentrum von München für Sie anbieten kann:

  • Schwerpunkt der Praxis ist die Betreuung von Patienten mit Erkrankungen der Atemwege und der Lungen.
  • Ein großer Teil meiner Patienten stellt sich mit den Symptomen Husten, Atemnot, Allergien, nächtlichen Atemstörungen oder Thoraxschmerzen vor.
  • In der Praxis wird die komplette internistische-pneumologische Diagnostik, inklusive der Allergie-Testung, sowie der Schlaf-Apnoe-Diagnostik durchgeführt.
  • Außerdem Spiroergometrie (auch Ergospirometrie genannt) mit Bestimmung der maximalen Sauerstoffaufnahme (VO2max)und der anaeroben Schwelle.
  • Nach dem Stellen der Diagnose werden die therapeutischen Möglichkeiten mit dem Patienten besprochen und festgelegt.
  • Beratung erfolgt auf den Gebieten "Raucherentwöhnung" und "Umweltmedizin".
  • Die Nachsorge von im Krankenhaus vorbehandelten Patienten stellt einen weiteren Teil meiner Praxistätigkeit als Lungenfacharzt dar.
  • Für Patienten, die an einer obstruktiven Atemwegserkrankung bzw. Asthma bronchiale leiden, führen wir regelmäßig Patientenschulungen in kleinen Gruppen durch ("Asthma Schulung").
© 2020 Dr. med. Rudolf Schnell, Internist - Lungenfacharzt - Allergologe - Schlafmedizin - Umweltmedizin, München
bauer+bauer webdesign - die PraxisHomepage